Erzengel und Aufgestiegene Meister – der Unterschied

Viele stellen sich die Frage, was eigentlich der Unterschied zwischen Erzengeln und Aufgestiegenen Meistern ist.

Für mich drückt sich der Unterschied zwischen Erzengeln und Aufgestiegenen Meistern in ihrem Erfahrungsreichtum und in ihrer Schwingungsfrequenz aus.

Die Rolle der Aufgestiegenen Meister:

Aufgestiegene Meister sind Lichtwesen, die aus einer "irdischen" Inkarnation "aufgestiegen sind - man könnte auch sagen, erleuchtet wurden.
Sehr bekannte "Aufgestiegene Meister sind z.B.:

  • Jesus
  • Buddha
  • Mutter Maria
  • Isis
  • Kwan Yin
  • Saint Germain
  • uvm.

Die Aufgestiegenen Meister haben ihre Schwingung oder ihre Frequenz so enorm vom menschlichen Bewusstsein weiterentwickelt oder beschleunigt, dass sie die absolute Kontrolle über die physische Ebene erlangt haben. Sie sind quasi in die höheren Bewusstseins-oder Lichtebenen empor gestiegen, ohne zu sterben. D.h. sie können bewusst entscheiden, ob sie ihren physischen Körper mitnehmen oder auflösen ...
Aufgestiegene Meister können auch jederzeit einen anderen Körper wählen und wieder auf der Erde erscheinen. Dazu müssen sie ihre Schwingung verlangsamen, denn Materie schwingt bekanntlich langsamer als Licht ...

Wenn Aufgestiegene Meister also vom menschlichen Leben "aufgestiegen" sind, dann haben sie logischerweise menschliches Leben gelebt und kennen somit die Herausforderungen und Freuden des menschlichen Lebens. Konkret: sie wissen ganz genau wie es sich anfühlt traurig, glücklich, verliebt, krank, etc. zu sein, denn sie haben es selbst erlebt und wissen ganz genau wie sich das anfühlt. Stell dir vor, wenn dir jemand etwas erzählt, was du selbst schon erlebt hast, du weißt genau wovon dieser Mensch spricht. Genauso ist das bei den Aufgestiegenen Meistern. Sie wissen, fühlen, etc. genau wovon wir sprechen und noch viel besser: Aufgestiegene Meister haben diese unschönen Erlebnisse transformiert. Sie verstehen uns also nicht nur, sondern sie weisen uns den Weg und helfen uns aus unserer Problematik heraus. Wir können quasi in den "Mokkasins" der Aufgestiegenen Meister laufen.

Die Rolle der Erzengel

Erzengel haben im Unterschied zu Aufgestiegenen Meister nie in einem menschlichen Körper gelebt.

Natürlich sind Erzengel wunderbare Helfer für unser Leben und voller Mitgefühl für unser Leiden, dennoch nehmen sie unsere Probleme vielmehr als Farbschwingung und energetische Muster wahr.
Wenn wir uns im Channeling für eine Botschaft von der anderen Seite öffnen, melden sich bei den alltäglichen Herausforderungen häufiger die Aufgestiegenen Meister zu Wort und bieten Hilfestellung zur Problemlösung. Sie arbeiten quasi unmittelbar und direkt mit uns am Problem.

Erzengel scheinen oft von höheren Ebenen zu kommunizieren und oftmals auch entfernter zu sein. Natürlich sind ihre Botschaften immer voller Liebe und Mitgefühl. Ich empfinde die Worte der Erzengel als Unterweisung und als Hilfestellung, um uns von unseren Nöten zu distanzieren bzw. diese von einer anderen Ebene zu betrachten. Sie nehmen uns quasi aus dem Resonanzfeld des Problems. Das versetzt uns dann in die Lage, mehr als Außenstehender auf unser Leben zu schauen und dann fällt uns oftmals die Lösung einfach so in den Schoß. Ich habe es oft erlebt, dass in der Gegenwart der Erzengel manche Fragen plötzlich vollkommen unwichtig werden. Es scheint klar zu sein und man versteht schnell gar nicht mehr, wieso einem eine aus dieser Perspektive vermeintliche Kleinigkeit, jemals so wichtig sein konnte.
Erzengel erhöhen unser Bewusstsein sehr stark in das kosmische Bewusstsein hinein und helfen uns dabei, unsere Identifikation mit dem Problem zu loszulassen und aus der Perspektive eines "Erzengels" zu betrachten.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es davon abhängt, ob ein Erzengel oder ein Aufgestiegener Meister zu uns spricht, wie stark man mit einem Thema verhaftet oder identifiziert ist.

Wir wissen, dass wir nicht alleine sind. Jeder Mensch wird von einem Engel und einem Aufgestiegenen Meister begleitet. Welches Wesen um uns ist, hat nichts damit, wie "gut" oder "schlecht" wir sind. Man muss sich seinen Erz- Engel- oder Aufgestiegenen-Meister-Coach NICHT verdienen. Es hat vielmehr etwas mit unserer Lebensaufgabe zu tun.
Sowohl die Erzengel als auch die Aufgestiegenen Meister ordnen sich selbst unterschiedlichen Themen und Aufgaben zu.
Daher resultieren auch ihre Namen. Wir alle kennen unterschiedliche Erzengel wie Erzengel

  • Michael
  • Raphael
  • Gabriel
  • Erzengel Chamuel

...oder weitere Namen von Aufgestiegenen Meister wie z.B.

  • Sananda
  • Sanat Kumara
  • Maria Magdalena

Die Namen der Lichtwesen haben etwas mit der Energie zu tun, die sie repräsentieren. Doch dazu später mehr.

Wie Erzengel und Aufgestiegene Meister im einzelnen und unterschiedlich mit uns arbeiten, kannst du gerne in einer persönlichen Channeling-Session oder auch in meinem neuen Channeling-Buch selbst und live erspüren und erleben.
Eines ist allen gemeinsam: die Liebe die sie uns schenken und zur Verfügung stellen ist unermesslich und bedingungslos. Und weder an Zeit noch an Ort gebunden.

Hier findest du eine kostenlose Lese- und Hörprobe und ein Channeling von Erzengel Michael.


Neuigkeiten:



Die 12 Siegel des Metatron - Fernkurs


Intuitive Integrated White Time Healing:
Selbstheilung durch Handauflegen


Lass dich im Herzen berühren.

Britta C. Lambert​

P.S. Ich freue mich über eure Kommentare und Erfahrungen mit Engeln.​

Du willst deine Freunde und Bekannte Teil haben lassen?

Dann klicke auf den folgenden Button.​

1 Response

  1. Friedhelm Kreft sagt:

    Ein äußerst wichtiger Artikel. Denn Engel und Erzengel sind unser täglicher unwissentlicher Umgang. Sich hier über den geistigen Mechanismus
    -sprich jenseitige Gesetzmäßigkeiten – Klarheit zu verschaffen, das ist elementar und das Annähern an diese für uns immer lichter werdenden
    Spären ist fundamentale tägliche Beschäftigung und wenn die Zeit nicht reicht tägliche Absicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook
YouTube